Apomorphin-Therapie bei Parkinson

Bis heute ist die Parkinson Erkrankung nicht heilbar und schreitet somit stetig fort. Jedoch kann die Pumpentherapie mithilfe von Apomorphin helfen, die Lebensqualität von Betroffenen zu verbessern.

Was ist Apomorphin?

Apomorphin ist ein bekanntes Anti-Parkinson-Arzneimittel. Trotz der Bezeichnung ist Apomorphin kein Opiat, wirkt nicht berauschend und macht auch nicht abhängig. Da Apomorphin kaum über den Darm aufgenommen werden kann, wird es "subkutan" (wie bei der Insulintherapie beim Diabetes) mit einem Pen oder einer Pumpe ins Unterhautfettgewebe injiziert. So kann es sofort vom Körper aufgenommen werden. Dies ist besonders bei Off-Phasen günstig ist, wenn die Beweglichkeit schnell wieder hergestellt werden soll.

Zur Anwendung der Apomorphin-Pumpe

Vorteile einer Apomorphin-Pumpentherapie

Keine OP

Die Apomorphin-Therapie kann einfach ausprobiert werden, da im Vergleich zur Tiefen Hirnstimulation oder der L-Dopa Pumpe kein chirurgischer Eingriff nötig ist.

Schnell

Apomorphin wird über die Haut aufgenommen und wirkt dadurch deutlich schneller als Tabletten, die den Magen-Darm-Trakt passieren müssen.

Ist die Apomorphin-Pumpe für mich geeignet?

Eine Apomorphin-Pumpe kann geeignet sein, wenn Sie Ihren Apomorphin-Pen bereits mehrfach täglich nutzen oder eine gleichmäßigere Arzneimittel-Wirkungen erzielen wollen, als mit Tabletten.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt/Ihre Ärztin, wenn Sie zum Beispiel eines der folgenden Symptome feststellen:

  • Sie brauchen morgens nach dem Aufwachen lange, um in Schwung zu kommen.
  • Sie fühlen sich tagsüber bereits vor der Einnahme der nächsten Tablette oder Kapsel unbeweglich.
  • Bei Ihnen treten regelmäßig OFF-Phasen nach Mahlzeiten auf.
  • Bei Ihnen treten OFF-Phasen häufig oder unvorhersehbar auf.
  • Sie erleben ggf. Phasen mit unfreiwilligen Bewegungen (Dyskinesien).

Ihr Arzt/ Ihre Ärztin entscheidet, welche Art der Therapie für Sie am besten geeignet ist. Dabei wird unter anderem den Schweregrad der Erkrankung, die Art der Krankheitszeichen, sowie die Häufigkeit und Dauer von OFF-Phasen berücksichtigt.

Zur Anwendung der Apomorphin-Pumpe             Zur Hautpflege bei Infusionstherapien

Das Leben mit Apomorphin-Pumpe

In diesem Video erklärt Herr Rösch, wie er und seine Frau mit Parkinson und der Apomorphin-Therapie leben und welche Vorteile sie ihm bietet.

Parkinson in ederly patients - medical device testing (female) 11

Ich nutze bereits die Apomorphin-Pumpe und habe Fragen zur Handhabung

Sollten Sie Fragen zur Handhabung Ihrer Apomorphin-Pumpe haben, wenden Sie sich gerne an Ihre persönlichen Kontaktperson vor Ort. Unsere kompetenten Mitarbeitenden stehen Ihnen während unserer Öffnungszeiten jederzeit für Fragen zu den Medizinprodukten zur Verfügung. Im Notfall bei Pumpenausfällen erreichen Sie uns rund um die Uhr, auch außerhalb der Geschäftszeiten, an Wochenenden und Feiertagen.

Sprechen Sie uns an

Unser Service-Telefon

+49 5130-58330 Montag bis Freitag von 08:00-17:00 Uhr

Unser Notfall-Telefon

+49 172-670 0272 Rund um die Uhr

Unsere E-Mail