Direkt zum Inhalt
Corona-Virus

Hinweise zum Corona-Virus

Coronavirus - Handhygiene und allgemeine Hygienemaßnahmen sind die wichtigsten präventiven Maßnahmen, um sich vor einer Infektion zu schützen.

Wichtige Information zur Versorgung unserer Patienten

Zur Zeit weiß leider niemand, wie lange sich die Corona Krise noch auf unseren Alltag in Deutschland auswirken wird. Aktuell können Sie sich aber wie gewohnt auf die zuverlässige Versorgung bei der Belieferung mit Apomorphin und Hilfsmitteln durch die LICHER MT GmbH verlassen! 

Wichtige Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus

Die Gesundheit unserer Patienten, Partner und Mitarbeiter sowie ihrer Familien hat für uns höchste Priorität. Die folgenden Informationen dienen daher dazu, einen kurzen Überblick über den neuartigen Coronavirus sowie die empfohlenen Präventions- und Hygienemaßnahmen zu geben.

Laut WHO gehören die Coronaviren zu einer großen Familie von Viren, von denen bekannt ist, dass sie Krankheiten verursachen, die von der gewöhnlichen Erkältung bis hin zu schwereren Krankheiten wie dem Nahost-Atemwegssyndrom (MERS) und dem schweren akuten Atemwegssyndrom (SARS) reichen. Eine Übertragung von 2019 n-CoV zwischen Menschen  ist möglich - in der Regel nach engem Kontakt mit einer infizierten Person.

Empfohlene Präventionsmaßnahmen

Weltgesundheitsorganisation (WHO):

Desinfizieren Sie Ihre Hände häufig mit einem alkoholischen Desinfektionsmitteln oder reinigen Sie die Hände mit Seife und Wasser.

Mund und Nase beim Husten und Niesen mit gebeugtem Ellbogen oder einem Taschentuch bedecken - Taschentuch sofort wegwerfen und Hände waschen

Vermeiden Sie engen Kontakt mit Personen, die Fieber und Husten haben

Wenn Sie Fieber, Husten und Atembeschwerden haben, suchen Sie frühzeitig ärztliche Hilfe auf und teilen Sie Ihrem medizinischen Betreuer Ihre bisherige Reisegeschichte mit.

Der Konsum von rohen oder nicht ausreichend gekochten tierischen Produkten sollte vermieden werden. (WHO, 20202)

Robert-Koch-Institut (RKI):

Verwendung von Desinfektionsmitteln mit mindestens "viruzider Wirkung gegen behüllte Viren" (RKI, 20204)

Quellen:

World Health Organization (WHO): Infection prevention and control during health care when novel coronavirus (nCoV) infection is suspected. Interim guidance. 2020. WHO/2019-nCoV/IPC/v2020.1

Robert Koch-Institut (RKI): Empfehlungen des RKI für die Hygienemaßnahmen und Infektionskontrolle bei Patienten mit Pneumonien verursacht durch ein neuartiges Coronavirus (nCoV) aus Wuhan, China. 2020. https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Hygiene.html

Was ändert sich am LICHER MT Service?

Ihre Ansprechpartner sind weiterhin wie gewohnt für Sie da. Auch wenn uns der persönliche Kontakt sehr wichtig ist, begrenzen wir aktuell alle Besuche auf ein absolutes Minimum, um Sie und unsere Mitarbeiter bestmöglich zu schützen. Unsere Mitarbeiter werden deswegen aktuell versuchen, Ihr Anliegen zunächst telefonisch zu lösen. Sollten Pumpenprobleme nach telefonischer Rücksprache weiterhin bestehen, werden wir mit Ihnen besprechen, wie wir Ihr Anliegen möglichst kontaktarm lösen können. Gerne können Sie auch weiterhin jederzeit unsere 24-Stunden Pumpen-Notfall-Hotline für Pumpenprobleme nutzen. 

24h Notruf bei Pumpenproblemen

Im Notfall bei Pumpenproblemen sind wir 24h erreichbar, auch außerhalb unserer Geschäftszeiten, am Wochenende und an Feiertagen.

Notruf: +49-172-670 0 272